"Am Dicken End" - Minidoku über die Geschichte einer Metelener Nachbarschaft HD

"Am Dicken End" - Minidoku über die Geschichte einer Metelener Nachbarschaft HD

Veröffentlicht am 19.10.2018
| 1180 Aufrufe

Sommer 2018 Kulturrucksack in Metelen: Eine Woche lang sind die Teams der Filmwerkstatt dem Thema "Dicken End" nachgegangen: Warum heißt das Viertel hier rund um die Kulturetage so? Wissen das die Menschen noch? Wie hat sich das "Dicke End" in den letzten 400 Jahren entwickelt? Was macht es lebenswert?

Nach kurzer Einführung in die Techniken des Interviews und der Arbeit mit Kamera und Ton sind die zwölf Teilnehmer zwischen 10 - 14 Jahren alleine losgezogen. Am PC wurde aus dem Drehmaterial mit Hilfe eines professionellen Schnittprogramms mehrere kurze Videos. Themen waren: Das Wort "Diek" und die Vechte, das Krankenhaus und spätere Sophienheim, die Fabrik "Bürger und Kerkhoff" und die Villa "Lillienbecker" sowie Läden und Geschäfte am "Dicken End".

Die Premiere war ein Riesenerfolg und hat Generationen und Nachbarschaft am Dicken End zusammengeführt. Begleitet wurden die Kinder von Clara Beutler und Sophie Weritz.

Music: "Renaissance" Audionautix No Copyright Music Classica

Die Filmwerkstatt wird gefördert durch den "Kulturrucksack" des Landes NRW koordiniert durch den Kreis Steinfurt.

kulturetage-metelen.de
kim-metelen.de

kulturrucksack.nrw.de

Dank an den Kreis Steinfurt!